FSJ

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in den Jugendherbergen in Hessen

Was erwartet mich?
Ein starkes Jahr ...
Das FSJ in Jugendherbergen ist ein soziales Bildungsjahr für junge Menschen zwischen dem 18. und 27. Lebensjahr.

Das FSJ wird in den Jugendherbergen meist ganztägig als Unterstützung von hauswirtschaftlichen, erzieherischen und organisatorischen Tätigkeiten absolviert.
Die Arbeitszeiten sind von der Dienstplanung der jeweiligen Jugendherberge abhängig.

Während des FSJ haben die Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr Anspruch auf 24 Urlaubstage. Bei eventuellen Feiertagsdiensten variiert die Anzahl der zur Verfügung stehenden Urlaubstage.
Gemäß dem Gesetz wird nach Abschluss des Freiwilligen Sozialen Jahres eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt; auf Wunsch können die Helferinnen und Helfer auch Zeugnisse von den Einsatzstellen erhalten.

Das FSJ wird als Vorpraktikum für soziale Berufe anerkannt und in der Regel bei der Vergabe eines Studienplatzes mit berücksichtigt (Wartesemester, Vorpraktikum und so weiter..

Die DJH-Aufgabenbereiche ...

  • Aufgaben in der Verwaltung (zum Beispiel Telefon, Reservierungen)
  • Empfang und Beratung der Gäste
  • Arbeit in Cafeteria und Kiosk
  • Eventuell Mitwirkung bei den DJH-Pauschalprogrammen für die Gäste
  • Durchführung eigener Projekte
  • Disco organisieren
  • Küchendienst und andere hauswirtschaftliche Tätigkeiten (zum Beispiel Reinigungs- und Aufräumarbeiten)
  • Fahrdienste (Einkauf, Transfer)
  • Renovierung, Gartenarbeit

Arbeitsanfall und -inhalte sind saisonbedingt im Sommer und Winter unterschiedlich.

Die DJH-Seminare

  • Insgesamt 5 Wochenseminare in verschiedenen Jugendherbergen in Hessen
  • Mitgestaltung der Seminare (Themenwahl und -erarbeitung)
  • Reflexion des Arbeitsalltags, bei Bedarf Hilfestellung
  • Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten
  • Fachseminare zu verschiedenen Themen (zum Beispiel Geschichte der Jugendherbergen, Qualitätssicherung in Jugendherbergen, Teamarbeit, Erste-Hilfe-Schulung, Deutsches Rotes Kreuz)
  • Eigenständige Erarbeitung von Fachthemen (zum Beispiel gesunde Ernährung, Bewegung, Drogenproblematik)
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Förderung der sozialen Kompetenz durch handlungsorientierte, anregende Methoden
  • Naturerfahrung, Exkursionen
  • Einführung in die Projektarbeit
  • Vorstellung des selbst ausgearbeiteten Projekts
  • Zukunftsplanung, Berufsfindung

Wie bewerbe ich mich?

Aufnahmebedingungen:
Die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, zwei Passfotos, letztes Zeugnis) schicken Sie bitte an:

Volunta gGmbH
Regionalstelle Mittelhessen,
Eichgärtenallee 90,
35934 Gießen

Bewerbung unter:

freecall 0800 66 99 100
oder unter
www.volunta.de

Wieviel Geld bekomme ich?
Taschengeld und Sachkostenpauschale 340,- €/monatlich (Stand bei Drucklegung).
Wir übernehmen außerdem (Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Anteil):
Krankenkasse, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung.
Zusätzlich erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Nordhessen und im Rhein-Neckar-Raum ein FSJ-Ticket; alle anderen erhalten eine Fahrtkostenpauschale in Höhe von 25,-€.
Online Buchung